[Buchgedanken] Die Mütter-Mafia: Kerstin Gier

Samstag, April 19, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Mein Blog ist aus seinem Osterurlaub zurück und ich habe direkt eine Rezension für euch :)


Klappentext
"Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierunterricht und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die MÜTTER-MAFIA! Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen ..."


Originaltitel: 
Aus dem Englischen von
Neuerscheinung, 2014
Umfang: 383 Seiten
ISBN: 978-3-404-17031-9
Verlag: Bastei Lübbe Taschenbuch

Meine Meinung

Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, regt allerdings auch zum Nachdenken an und beschreibt, wie es einer Mutter geht, die vor dem Nichts mit zwei Kindern steht.
Im Mittelpunkt stehen Dinge, die eine Mutter im Alltag beschäftigen. Überall sieht man die perfekten Mütter, die ihren Kindern alles bieten wollen und können, doch hinter der Fassade werden die wirklichen Probleme nicht erkannt. Ein Buch, dass einem zeigt, dass Kinder noch Kinder sein dürfen und müssen und dass man sich mehr auf sein Gefühl verlassen und nicht an anderen orientieren sollte.

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen...