Tagebucheintrag N°34 | Camp NaNoWriMo Tag 11

Freitag, April 11, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Also hat es sich ja ergeben, dass ich ja doch irgendwie genauer plotten werde :D Aber so läuft es ganz gut und ich habe heute einiges geschafft. Ich schreibe momentan noch ziemlich durcheinander. Und ich muss mich mehr auf meine Geschichte einlassen, gedanklich bin ich nämlich schon bei einer meiner nächsten Ideen, ich glaube, das kann tödlich enden — zumindest für die Geschichte. Ich sollte einfach nicht zu weit voraus planen und dann eine Geschichte nach der anderen schreiben. Die eine Geschichte muss auf jeden Fall noch ausführlich ausgearbeitet werden. Drängen tut mich ja eigentlich auch nichts, also nehm ich mir jetzt wirklich Zeit für meine Geschichten und lasse mich ganz auf sie ein. Was nützt es denn einfach nur alles runter zu tippen? Gar nichts und zufrieden stellt es mich auch nicht.

Wahrscheinlich war das auch der letzte Fehler, wenn man es denn so nennen will, weshalb “Back to the Roots” zu kurz kam. Ich war gedanklich schon viel weiter und hab mich unter Druck gesetzt, weil der März und der April ja schon mit jeweils einer neuen Geschichte gewartet hat. Aber wie gesagt — Sinn macht es keinen und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es eventuellen Lesern gefällt, wenn ich nicht voll und ganz bei der Geschichte war. Tjap, so ist das. Aber auch nur wieder eine Erfahrung, die ich machen musste ;)

Also, mein Vorsatz: Jeden Tag schreiben. Und nicht mehr als drei bis vier Ausnahmen im Monat!

heute geschrieben: 1.246 Wörter

WordCount: 5.875 Wörter
Ziel: 50.000 Wörter
restliche Zeit: 19 Tag

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...