Tagebucheintrag N° 44 | Meine Wochenendplanung voller Tatendrang

Freitag, Mai 09, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Ich bin ein Mensch, der sich immer viel vornimmt, aber gerade mal die Hälfte von dem Vorgenommenen erledigen kann, weil Zeit…


Und da mir gerade mal so ist, teile ich euch mit, was ich Schreib- und Lesetechnisch dieses Wochenende so vor habe.

Zuerst möchte ich den erfrischenden Auftakt, den ich am Mittwoch mit der wiederholten Aufnahme der Überarbeitung von Zwischen Licht und Schatten gemacht habe, fortsetzen. Ich habe an dem Tag ganze drei Kapitel erstüberarbeitet :)

Ich habe bei der ersten Überarbeitung noch 9 Kapitel und 50 A4 Seiten vor mir. Ich hoffe, dass es nach dem Wochenende bedeutend weniger ist ;)


Meine nächste Baustelle, die ich (wieder) aufnehmen möchte, ist Aneinander vorbeigel(i)ebt. Die Baustelle hat ja schon ewig geruht und sich in den letzten Wochen verbotener Weise eine Verlängerung gegönnt.

30 A4 Seiten sind es insgesamt. Kann ja wohl nicht so schwer sein. Ich will sie außerdem nur lesen und den Rotstift mal beiseite lassen um zu sehen, ob und wie ich bei diesem Projekt weiter mache.

Tadamm: Dann gibt es ja noch mein neues Projekt, dass ich angefangen habe. Der Titel wird immer noch nicht verraten — ätschi-bätsch — und an ihm möchte ich auch noch am Wochenende weiter schreiben. Vielleicht nehme ich mir wieder “Write or Die” zur Hilfe – hat ja beim letzten Mal auch ganz gut geklappt.


Natürlich möchte ich an diesem Wochenende auch lesen.

Momentan lese ich Das Affenhaus. Das sollte ich auch dieses Wochenende durchgelesen bekommen. Es sind noch fast 200 Seiten. Kein Problem :D

Daneben steht ja noch ein e-Book aus für das Projekt Literatur-Trio: Seelengrün.


Das ich noch ein wenig für die Uni zu tun habe (Latein lernen, Latein übersetzen, Auszüge aus Nils Holgerson auf Schwedisch! lesen, noch andere Texte, die ich gerade nicht im Kopf habe, wahrscheinlich auch auf Schwedisch, Dänisch oder Norwegisch lesen, ein Referat vorbereiten,…) möchte ich jetzt gar nicht im Einzelnen ausführen.


Drum geh ich jetzt frisch ans Werk. Lass das Prokrastinieren sein. Und schlüf an meiner Ananasbowle.

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen...