[Buchgedanken] Herrchenjahre: Michael Frey Dodillet

Freitag, Juni 20, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Ein Bär hängt am Fliegengitter!
Bisher dachte ich, Marder seien wieselartige Wesen mit Wespentaille. Das stimmt aber nicht. Iltisse sehen so aus. Marder sind kleine, fette Bärchen. Dieser da besonders. Alle viere ausgebreitet hängt er am Fliegengitter und brummt. (S. 156)



Klappentext
"Wenn der Hund die Sau rauslässt und das Herrchen auf dem Zahnfleisch Gassi geht, dann stimmt etwas nicht. Kurz entschlossen schnappt sich Michael Frey Dodillet seine aufmüpfige Hündin Luna und macht sich auf den Weg zur guten Erziehung – eine Odyssee, die die beiden in die Fänge verschrobener Trainer, absurder Methoden und spleeniger Hundehalter führt. Das Einzige, was der Hund lernt: Diese Zweibeiner haben doch alle einen Vogel! Ein tierischer Lesespaß – unterhaltsam, witzig und voller Selbstironie."



Neuauflage, 2015
Umfang: 272 Seiten
ISBN: 978-3-453-60364-6
Verlag: Heyne

Aufbau: ♥♥♥/♥♥♥♥♥

herrchenjSchon am Anfang wird erklärt, dass man dieses Buch von vorn, von hinten, wie auch die einzelnen Kapitel durcheinander lesen kann. Das bietet zum einen den Vorteil, den ich auch genutzt habe, nämlich, dass man ein Kapitel oder eine Szene wunderbar nebenbei lesen kann, in Lernpausen, wenn man mal 15 Minuten Zeit zwischendrin hat oder wenn man abends müde ist und “nur noch ein Kapitel” lesen möchte.
Der Nachteil an dieser Sache ist aber, dass man allzu schnell den Anschluss verliert, das Buch zur Seite legt und es dort auch liegen lässt. Das habe ich scheinbar vor Jahren einmal getan, denn das Lesezeichen lag mitten im Buch.
Das Lesezeichen war in meiner Ausgabe übrigens zum Heraustrennen dabei. Eigentlich ganz süß, die Idee.

Fazit: ♥♥♥/♥♥♥♥♥

Ja, und das war es eigentlich auch schon, was man zu diesem Buch sagen kann. Es ist ein witziger Schmöker für zwischendurch und sicher etwas für Hundeliebhaber, die von ihrer Trainingsmethode überzeugt sind oder mit ihrem “Problemhund” schon an viele Krauses geraten sind, die es nicht geschafft haben, das Problem zu beseitigen.

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen...