Tagebucheintrag N°59 | Der Mitternachtsreport

Samstag, Juni 21, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Worum geht es?Um xxx – nein, nicht den Apfel. Meine Geschichte, allerdings von einem Apfel ­inspiriert :DZwar hatte die Geschichte schon einen Anfang, allerdings habe ich ihn jetzt noch einmal neu geschrieben. Ich habe in der Zwischenzeit die Plottmethode “7-Punkte-Struktur” kennengelernt. Und damit habe ich Granny Smith geplottet.

Und ich muss sagen, ich bin echt überrascht. Ich brauche keine Angst mehr zu haben, dass ich irgendetwas vergesse, wenn ich es nicht aufschreibe. Logikfehler sind mir jetzt schon von vornherein aufgefallen. Vielleicht noch nicht alle.

Das Schreiben macht trotzdem total viel Spaß, man kann sich super an den einzelnen Punkten entlang hangeln, ist aber trotzdem so frei einzelne Szenen, die zum nächsten Punkt führen, einzufügen.

Ich nehme seit dem 6. Juni am JuniWriMo teil. Diese Veranstaltung findet auf Facebook statt und ich habe noch nicht viel geschrieben diesen Monat, unter anderem, weil ich die Zeit fürs Überarbeiten genutzt habe. Ich mach mir wortzahlentechnisch jetzt auch nicht so viel Stress. Ich nehme einfach das mit, was kommt. Richtig los geht es dann im Juli mit dem richtigen Camp.


Was habe ich geschafft?


Zusammen mit Bianca und Caterina in einem Team habe ich von 19 – 00 Uhr fleißig getippt. Dabei ist ein neuer Anfang – ein wunderschöner, viel besserer, weil ist gleich in der Geschichte und so – rausgekommen. Ich habe 3.425 Wörter getippt und 16 Normseiten bekritzelt.


Und jetzt werde ich meinen Rücken strecken – ich muss mir da echt was einfallen lassen, bevor das Camp kommt – , mein Buch schnappen und noch ein paar Seiten lesen.


Und damit wünsche ich euch eine gute Nacht! Schlaft schön, eure Tinka :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Zeitmanagement für Autoren

Immer wieder ertappe ich mich selbst dabei, dass ich spät dran bin oder doch etwas mehr Zeit brauche, als gedacht. Zeitmanagement schei...