[SuB der Woche] Die Vierte

Sonntag, September 28, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Hallo ihr Lieben :)

In der letzten Woche hat sich ja lesetechnisch nicht so viel getan. Habe ich ja schon in meinem Wochenbericht gestern geschrieben. Aber dennoch soll es auch in dieser Woche einen SuB der Woche geben.
Natürlich möchte ich an Rumo weiterlesen. Jetzt bin ich so richtig schön in der Geschichte drin und auch mit dem Schreibstil warm geworden. Gut, dass die Bücher von Moers so lang sind, dann hat man Zeit dafür ^^



Ich bin aktuell auf Seite 187. Rumo ist gerade in Wolperting angekommen und wird auch gebührend empfangen.

Vielleicht schaffe ich es sogar, das Buch in den nächsten Tagen zu beenden. Ich weiß allerdings nicht, ob ich in der ersten Wochenhälfte sonderlich viel zum Lesen komme. Das wird sich zeigen.
… und Erdbeeren wachsen doch auf dem Mond … ist glaube ich die größte Überraschung, die ich bekommen konnte. Ich war ja schon immer nicht so überzeugt von Ebooks. Die Kostenlosen waren echt mies, meiner Meinung nach. Also die, die ich gelesen habe. Mein Vertrauen gegenüber der Technik ist auch nicht so riesig, dass ich mir gleich Bestseller kaufen wollte. Weil ein richtiges Buch macht doch schon was her.

Nun gut, seit ich meinen Kindle habe, kaufe ich mir auch teurere Bücher. Platzmangel und so, ihr wisst schon. Und dann habe ich von diesem Buch eigentlich nicht so viel erwartet – für 99ct ist es jetzt ja nicht so teuer. Und es hat mich ehrlich gesagt umgehauen :D

Die Geschichte handelt von Melody. Am Anfang ist es etwas verwirrend gewesen, weil man so ziemlich direkt ins Geschehen geworfen wird. Man erfährt nur, dass sie aus einer anderen Welt kommt, was da aber passiert ist und warum sie keine Eltern mehr hat, bzw. warum sie sie scheinbar nie kennengelernt hat, bleibt offen. Zumindest bis jetzt. Diese andere Welt ist allerdings unsere Welt. Melody ist also in einer magischen Welt gelandet (wie erfährt man auch nicht, nur dass sie durch ein Portal gegangen ist). Dort gibt es alles Mögliche an Wesen von Wassermännern über Hexern und Kelten bis hin zu Novas (Zombies). Melody geht mit ihnen gemeinsam auf die Schule (die Zombies nicht, die tauchen immer mal wieder auf und greifen die anderen Wesen an), weil sie seit zwei Jahren die Toten sehen kann. Sie ist von einer Treppe gestürzt und auf einmal waren sie da. Das ist nicht nur in der Welt ungewöhnlich, aus der sie kommt.

Die Geschichte ist ziemlich schnell erzählt, aber es passt wunder bar zur Protagonistin. Sie ist so unendlich sarkastisch und hat einen herrlich schwarzen Humor. Ich mag sie wirklich echt gerne. Sie ist kein eindimensionaler Charakter und ihre Eigenarten passen zu ihr.

Wie gesagt, das Buch hat mich echt geflasht und ich möchte am liebsten jetzt schon eine kleine Empfehlung aussprechen. Aber ich bin erst bei 47% und außerdem denke ich, es ist ein Buch, dass man mag oder eben nicht. Auf jeden Fall habe ich mir schon einmal angeguck, was es sonst noch von der Autorin gibt.

Und außerdem ist das Cover echt klasse, oder? :D Entschuldigt die Spiegelung, ich habs vom Kindle abfotografiert.

So, ich glaube, zwei Bücher reichen diese Woche aus. Wie gesagt, ich weiß nicht, ob ich viel zum Lesen kommen werde. Und dann wartet schon Obsidian und der erste Teil der NightSchool-Reihe auf mich. Ich will die so unbedingt lesen!!! Waahhh!!

Guti, dann wars dass erstmal von mir. Habt noch einen schönen Abend, eure Tinka :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...