Tagebucheintrag N°77 | Wissensdurst

Samstag, September 27, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Mein Thema der Woche: Wissensdurst

Oh, manchmal hab ich so Phasen, in denen ich so einen unglaublichen Wissensdurst verspüre :D
Am Anfang der Woche habe ich euch ja schon berichtet, dass ich mir die aktuelle P.M. History gekauft habe. Am Donnerstagabend habe ich sie dann auch zuende gelesen.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich in Geschichte immer eine Niete war – außer, wenn es um Ägypten ging, was leider nach der 5. Klasse vorbei war. Aber so langsam kappiere ich, dass Geschichte echt ziemlich interessant sein kann. Angefixt haben mit mit dem ganzen Kram die Glimmerfeen auf Youtube ^^



Was ich besonders gerne an der Zeitschrift mag, ist die Art, wie die Artikel geschrieben sind. Im Mittelalterteil haben sich die Autoren fiktive Personen ausgedacht und nachgestellt, wie ihr Alltag so ausgesehen haben könnte. Der erste größere Artikel (außerhalb des Mittelalterteils) handelt von Kaiser Willhelm II. Jetzt habe ich endlich ein Bild von ihm vor Augen, wenn sein Name fällt und ich kenne seine Persönlichkeit etwas näher – was ja im Geschichtsunterricht früher gar nicht so der Fall gewesen ist.

Immer mehr habe ich den Eindruck, ob die Schulzeit nicht doch irgendwie vergeudet war, denn mein Interesse an verschiedenen Themen wurde durch Lehrer, die keine Lust hatten, nur gelähmt. Ob nun an der Gesamtschule oder am Gymnasium …

Macht die Schulpflicht eigentlich noch Sinn, bei der Fülle an Informationen, die heutzutage so leicht zugänglich sind, und in der Schule nur unzureichend vermittelt werden können, eben weil sie so umfangreich sind, und dazu auch noch die Schulzeit immer weiter verkürzt wird, bei immer mehr abzuhandelndem Stoff? Ist es nicht sinnvoller die Kinder je nach Interesse auf spezialisierte Schulen zu schicken – wenn überhaupt. Wäre es nicht einfacher, den Kindern beizubringen, wie sie sich Wissen selbst vermitteln? Denn Wissensdurst ist bei Kindern noch da, während er bei Erwachsenen durch die Schule oft gekillt wurde.

Ein kleines Beispiel aus meiner Woche: Ich habe am Montag oben genannte Zeitschrift mit einer Sechsjährigen angesehen. Sie kam von allein an und hat mich Dinge gefragt, was auf den Bildern zu sehen ist, wer das ist, warum was wie ist. Und ich habe mindestens eine Stunde, wenn nicht gar länger damit zugebracht, ihr Dinge zu erklären und wenn ich es nicht wusste, habe ich es kurz nachgelesen.

Sagt das nicht schon alles?!?

Wie oft habe ich gehört, dass man mache Dinge aus der Schulzeit nie wieder braucht. Und Schulnoten sind doch wohl schon ziemlich Käse: Mein Lieblingsbeispiel – Warum darf nicht derjenige Medizin studieren, der mit Leib und Seele dafür brennt, nur weil er zu schlechte Noten dafür hat. Und warum werden nur die zum Medizinstudium zugelassen, die die Noten, aber nicht das Interesse und die Leidenschaft dafür mitbringen. Beide Arbeiten später am Menschen, aber wahrscheinlich sieht der erste den Menschen noch mehr als das was er ist. Leider wird er nie zu einem guten Arzt werden, weil ihm die Ausbildung dazu versagt wird.

Ups, hab ich doch schon wieder ein kleines Aufregerthema angeschnitten :D
Mein Lieblingsgetränk der Woche

War vor einer Weile noch Wasser mein Hitgetränk ist es jetzt wieder der Tee. Am liebsten Früchtetee. Ich habe es auch mal mit schwarzem und grünen und ich glaube auch weißem versucht, aber das ist nicht so mein Ding :D Gut und am allerliebsten mag ich den Lillyfeetee, er hat die Geschmacksrichtung Erdbeere-Himbeer. Und er schmeckt auch kalt.
Mein Essen der Woche

Ich ernähre mich zwar rein vegetarisch, probiere aber auch schon gern mal vegane Gerichte aus (ist ja nicht verboten :D ). In dieser Woche bin ich auf ein Rezept gestoßen. Ich habe immer nur von dem “Gericht” gehört, wusste aber nicht so genau was es ist. Wovon ich rede ist Porridge. Ein paar Löffel Haferflocken in eine Schale, etwas Wasser oder Pflanzenmilch dazu. Für eine bis zwei Minuten in die Mikrowelle, bis ein Brei entsteht. Dann kann man sich noch Obst darüber schnibbeln. Ich habe es bis jetzt nur mit Banane ausprobiert. Dann mit etwas Agavendicksaft süßen und noch warm essen. Perfekt für die kalte Jahreszeit und es macht langanhaltend satt – was ja immer mein Problem war. Ich habe in der Unizeit morgens um halb sieben etwas gefrühstückt und hatte schon um halb zehn wieder Hunger. Und man möchte ja nicht den ganzen Tag nur Essen mit sich herumschleppen, wenn man in der Uni ist :D 


Meine Serien/ Filme der Woche
Ich glaube ich habe nur zwei Folgen von den Tudors geguckt und auch ein, zwei Folgen LOST. Mehr war nicht drin. Auch mein Youtube-guck-Verhalten ist weniger geworden. Ich sehe momentan nur EllatheBee und die Glimmerfeen, dann noch ein paar Neuzugänge- und SuB-Videos, aber das wars dann auch schon :D 


Meine Schreibwoche
lief eigentlich ganz ok. Ich habe ein bisschen was geschrieben, aber sonst nichts besonderes gemacht. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen :D Und außerdem möchte ich wieder von selbst zum Schreiben finden und nicht unter Druck schreiben. Hab ich ja schon desöfteren erwähnt ;) 


Meine Lesewoche
Auch die letzte Woche ging nicht ohne Neuzugänge vorüber :D Zuerst einmal mein verspätetes Geburtstagsgeschenk P.S. Ich liebe Dich und dann noch ein ausgeliehenes Buch Im Jenseits ist die Hölle los.

Sehr viel in Büchern gelesen habe ich nicht, dafür aber in der Zeitschrift P.M.History.
Fazit des SuB der Woche

Heute habe ich erst einmal Bücher von meinem angelesen-Stapel aussortiert. Ein drittel der Bücher habe ich vor Monaten angefangen zu lesen, und davon ist mit wohl auch nicht mehr allzu viel im Gedächtnis geblieben. Außerdem gibt es so viele Bücher, auf die ich im Moment viel mehr Lust habe. Im Endeffekt habe ich nur noch 4 Bücher auf diesem Stapel: Rumo & die Wunder im Dunkeln (aktuell auf Seite184), Die Interessanten (aktuell auf Seite 48), Und Erdbeeren wachsen doch auf dem Mond (auf dem Kindle bei 14%) und Biss zur Mittagsstunde (aktuell auf Seite 59).

Eigentlich wollte ich in dieser Woche Rumo, die Interessanten und den großen Gatsby lesen. Gelesen habe ich aber nur an Rumo, aber da bin ich jetzt auch wieder eins mit der Geschichte und dem Schreibstil. Am Anfang hatte ich ja ein paar kleine Schwierigkeiten damit.

Wie war eure Woche? Was habt ihr gelesen, gesehen und gegessen? Welche Erkenntnisse habt ihr dazu gewonnen oder worüber habt ihr euch aufgeregt?

Schreibt mir! Eure Tinka :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Zeitmanagement für Autoren

Immer wieder ertappe ich mich selbst dabei, dass ich spät dran bin oder doch etwas mehr Zeit brauche, als gedacht. Zeitmanagement schei...