Tagebucheintrag N°78 | NaNoWriMo 2014 #1

Freitag, Oktober 03, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Hallo ihr Lieben,

ja, ich weiß, es ist noch lange hin, aber durch den NaNotober, den Pauli auf Facebook veranstaltet, bin ich schon ein wenig im NaNo-Fieber :D

Vor einer Weile habe ich euch ja berichtet, dass ich eigentlich nicht oder nicht so richtig am NaNo teilnehmen wollte. Doch das hat sich jetzt ein wenig gewandelt. Aber von vorn:

Im Oktober möchte ich mich ja selbst challengen und habe auch ein paar Mitstreiter gefunden. Gemeinsam ist man ja weniger allein :D



Nachdem ich den ersten Schritt “wieder Spaß am Schreiben haben” geschafft habe, möchte ich regelmäßig (jeden Tag) ohne ein festes Ziel schreiben. Bis jetzt bin ich auch ganz gut dabei. Am Mittwoch, den ersten Oktober, habe ich an meinen Zuckerbergen getippst. Übrigens könnt ihr die Geschichte jetzt auch leicht überarbeitet auf Wattpad lesen. Gestern, also am zweiten Oktober habe ich sogar um die 1.000 Wörter geschrieben. Einerseits, weil ich so viel Spaß hatte und andererseits, hatte ich die Challenge aus der Facebook-Schreibgruppe im Hinterkopf: Über das lange Wochenende 4.000 Wörter schreiben. Darum setze ich mich gleich wieder an meine Zeitwächter.

Im Oktober möchte den ersten Band der Zeitwächter-Dilogie beenden. Ich denke das ist machbar, vor allem, weil ich im Moment so gut voran komme. Leider liegt das erste Lesen für Back to the Roots momentan irgendwie auf Eis. Ich hoffe das gibt sich, wenn ich das Dokument kopiere (damit ich meine bisherigen Anmerkungen nicht verliere) und dann die Kopie richtig formatiere, so dass die ganze Geschichte in der gleichen Schriftart geschrieben ist. Dadurch wird sich dann auch die Seitenzahl erhöhen. Aktuell sind es 150 Normseiten (also “richtige” Buchseiten).

Eigentlich ist es traurig, dass mich das so rausgehauen hat. Ich konnte nämlich richtig schön meinen Fortschritt verfolgen, aber das hatte sich dann ja erledigt. Am besten mach ich das gleich, sonst vergess ich das wieder :D

Gut. Sobald dieses kleinere Problem dann gelöst ist, werde ich versuchen, das erste Überlesen von Back to the Roots zu beenden. Und dann möchte ich im November Zwischen Licht und Schatten neu schreiben. Mir sind im nachhinein viele Sachen aufgefallen, die ich ändern muss und so ungefähr bin ich ja in der Geschichte drin und kenne sie. Das wird dann das erste Mal sein, dass ich eine Geschichte komplett neu schreibe. Ich bin wirklich gespannt, wie mir das gelingt ^^ Außerdem ist es (hoffentlich) nicht ganz so hart im November, da ich mich ja von Wortzielen erst einmal fernhalten möchte.

Und wie siehts bei euch aus? Macht ihr beim NaNo mit? Fangt ihr schon mit den Vorbereitungen an?

Knuddeligst, eure Tinka :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...