Tagebucheintrag N°84 | Tinka meets Kai Meyer

Sonntag, November 02, 2014 Tinka Beere 0 Comments

Hallo ihr Lieben :)

Diese Woche kommt mir so unendlich lang vor, bzw. der Montag so weit weg. Seltsam, so außerordentlich viel ist gar nicht passiert :D

Am Anfang der Woche habe ich mich wirklich gefragt, was besser ist: Die rote oder die blaue Pille. Nein, ich nehme keine Drogen. Diejenigen, die den Film Matrix gesehen haben, wissen vielleicht wovon ich spreche. Will ich wirklich wissen, was in der Welt so abgeht oder lasse ich mich im Schein des Seins bestrahlen. Ich weiß es wirklich nicht. So genau möchte ich eigentlich nicht sagen, worum es geht, denn es ist mir ein wenig peinlich, dass ich das ziemlich offensichtliche übersehen habe. Und es macht mich traurig, weil ich weiß, wozu Menschen wirklich in der Lage sein können. Bin ich zu gut für diese Welt? Kann ich doch noch die blaue Pille schlucken und hoffen, dass alles gut wird? Nein, bestimmt nicht … Ich versuche einfach, das Beste daraus zu machen … *seufz* 



Den Rest der Woche war ich dann unitechnisch wieder ziemlich eingespannt. Am Donnerstag konnte ich es mir dennoch nicht nehmen lassen, zur Lesung von Kai Meyer zu gehen.

An dem Abend war ich zwar ziemlich spät zu Hause, aber es hat sich absolut gelohnt. Er ist wirklich ein sehr sympatischer Mensch und es hat Spaß gemacht, ihm zuzuhören, denn vorlesen kann er echt gut. Teilweise habe ich sogar eine Gänsehaut gehabt. Eigentlich bin ich auch nicht so der Typ für Hörbücher, weil dort meine Gedanken immer schnell abschweifen, aber Kai Meyer hat es geschafft, dass ich beim Hören, genau wie sonst beim Selbstlesen, diesen inneren Film gesehen hat. Richtig klasse! Wer von euch jetzt Lust hat, sich die Lesung anzugucken, kann sich die Aufzeichnung von Lovelybooks ansehen. (Aber erst meinen Beitrag zu Ende lesen ;) ) Nicht wundern, die Aufzeichnung geht erst bei zirka sieben Minuten los ;) 


Ich habe sogar ein Autogramm von ihm bekommen und er hat sich bei jedem die Zeit genommen, noch kurz zu quatschen. Auch nach fast zwei Stunden Heimfahrt war ich voller Glückshormone, denn Kai Meyer hat mir gesagt, er hätte meine Rezension zu seinem Buch gelesen. Woah, ich hab mich echt so gefreut ^^

Seit Donnerstag hat sich aber auch meine Erkältung wieder zurück gemeldet. Ob sie wirklich weg war, weiß ich nicht. Diesmal lief mir nicht die Nase, sondern ich merkte, dass irgendwas mit meinem Hals nicht stimmte. Leichte Heiserkeit begleitet mich jetzt schon ein paar Tage und gestern kamen Gliederschmerzen und Schlappheit dazu.
 

mein Schreiben der Woche
Ich muss gestehen, dass ich am Donnerstag nicht an meiner Geschichte weiter geschrieben habe, aber dennoch bis auf eine Ausnahme (eben an jenem Tag) jeden Tag im Oktober geschrieben habe. Der erste Band meiner Zeitwächter ist noch nicht beendet, aber gestern habe ich wieder ordentlich was geschafft. Es ist ja November und das heißt für viele Autoren NaNoWriMo (National Novell Writing Month). 50.000 Wörter in dreißig Tagen schreiben. Und ich merke schon, wie die Gemeinschaft mich pusht. Ich bin wieder in der Schreibwerkstatt im NaNo-Chat-Thread aktiv, in meiner Veranstaltung auf Facebook (Woah, es machen dort so viele Leute mit, ich freue mich total) und aktualisiere meinen WordCount auf der offiziellen NaNoSeite.

Etwas Gutes hat mir der NaNo aber gestern schon gebracht. Ich habe gemerkt, dass ich wieder in der Geschichte drin bin. Das war vorher nicht der Fall. Täglich mindestens einen Satz zu schreiben, bringt einen zwar wortzahltechnisch weiter, meine Geschichte hat aber gelitten. Jetzt bin ich wieder in der Story drin und es tut so gut, über den weiteren Verlauf der Geschichte nachgrübeln zu können, auch wenn man gerade nicht schreibt. Und so bin ich jetzt fast an der Finalen Szene angelangt. Vielleicht lasse ich noch jemanden sterben … Mal sehen ^^ 


mein Lesen der Woche
war ganz ok. Ich habe Bob, der Streuner zuende gelesen und ihn somit von meinem wochenlangen SuB der Woche entfernt. War ja schon fast ein Gammel-SuB-Buch :D Aber es hat mir gut gefallen.


Für die Halloween-Lesewoche habe ich angefangen Club Dead, den dritten Teil der Sookie-Stackhouse-Reihe, und Mord zu Halloween zu lesen:

  • P.M. History: Seite 22/ 98 (in dieser Woche keine Seite gelesen)
  • Jenseits von Bullerbü: Wollte ich anfangen zu lesen, habe es aber noch nicht getan
  • Mord zu Halloween: 14% auf dem Kindle (+14%)
  • Club Dead: 112/ 286 (+112 Seiten)
  • Die Ordnung der Sterne über Como: 18/ 607 (habe ich nicht weitergelesen)
  • Rumo & die Wunder im Dunkeln: 242/ 693 (habe ich auch nicht weitergelesen)
  • Die Interessanten: 220/ 608 (+ 24 Seiten)
Biss zur Mittagsstunde: Habe ich diesmal nicht zu Ende gelesen, aber da ich das Buch schon gelesen habe und nur aus Lust und Laune mal ein paar Seiten lesen wollte, schiebe ich dieses Buch von meinem SuB der Woche in mein Bücherregal.

So, ich hoffe, ihr hattet eine schöne Woche. Schaut euch unbedingt die Lesung von Kai Meyer an, besonders die Fragestunde im Anschluss ist auch sehr interessant ;)

Wir lesen uns, eure Tinka :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...