Camp-Tagebuch: Tag 10

Samstag, Juli 11, 2015 Tinka Beere 0 Comments


Hallo ihr Lieben :)


Ihr habe es tatsächlich noch geschafft, heute ein paar Wörtchen zu schreiben. Irgendwie habe ich total die Zeit verpennt, als ich angefangen habe meinen Blog für meine Umzugszeit vorzubereiten. Joa ...



Heute habe ich also recht spät angefangen zu schreiben, dennoch habe ich mein Ziel erreicht. Ich bin so stolz, dass ich mich überwunden habe, denn der Drang, einfach ins Bett zu kriechen und zu lesen, war ziemlich groß.


Es gab wieder zwei Schreibeinheiten. Das macht sich einfach besser, wenn man eine größere Wortmenge schreiben möchte. 25 Minuten sollen auch das Optimale sein. Zuerst habe ich 874 Wörter mit einer Geschwindigkeit von 2.097 Wörtern pro Stunde geschrieben.

Dann habe ich noch einmal 10 Minuten angehängt und in dieser Zeit 417 Wörter mit einer Geschwindigkeit von 2.502 Wörtern pro Stunde geschrieben. Krass, dass ich beide Male über 2.000 Wörter pro Stunde schnell war. Muss ich ja aufpassen, dass ich nicht geblitzt werde. Schreibpolizei! Schon mal was von gehört? :D

Insgesamt habe ich in meinem Dokument jetzt 15.554 Wörter geschrieben was über 60 Buchseiten sind. Echt Wahnsinn, wie schnell die Geschichte wächst. Auch im Camp habe ich jetzt einen kleinen Meilenstein erreicht. Ich habe die Hälfte geschafft: 10.210 Wörter, um genau zu sein.


Auch wenn die Urfassung von Zwischen Licht und Schatten 75.000 Wörter hat, steckt das Rewrite voller Herausforderungen. Gestern habe ich ja schon angedeutet, dass meine Charaktere nun (hoffentlich) etwas vielschichtiger gestalte. Und ja, ich muss sagen, dass Sam wirklich ziemlich ekelhaft ist. Aber auch Nele ist bei weitem nicht mehr so dümmlich-naiv, wie ich sie aus der ersten Fassung in Erinnerung habe. Sie lässt sich nicht alles gefallen. Die perfekte Mischung für ein bisschen Zündstoff ... Dann kriselt es später auch besser :D


So, dann geht's jetzt für mich ins Bettchen. Wir lesen uns morgen :)

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen...