[Statistik und Meer] So war der Juni 2015

Mittwoch, Juli 01, 2015 Tinka Beere 0 Comments

Hallo ihr Lieben :)

Aus meiner Kündigung beim Schreibnacht-Magazin, ist eine Idee gewachsen: ein eigenes Magazin für Autoren. Unsere Ziele sind klar formuliert, wir wollen informieren, inspirieren und motivieren. Am 1. Juni ging das Schreibmeer also online und fand erste begeisterte Leser. Als Chefredatkteurin, Herausgeberin, Lektorin und Autorin dieses Online-Magazins habe ich ziemlich viel zu tun, aber ich habe auch unglaublich viel Spaß dabei und genieße die Arbeit.


Im Juni begann auch das Projekt Amazing Summer Reads, ein Blog, auf dem ein Bücher-Index zu Sommerbüchern entstehen wird. Bis zum September wird also fleißig für dieses Projekt gelesen.

Am Anfang des Monats packte mich dann, inspiriert durch die Arbeit am Schreibmeer, der Gedanke, meinen Blog mit eigener Domain aufzufrischen und noch ein bisschen übersichtlicher zu gestalten. Den ganzen Monat über arbeitete ich am Design und daran, die Blogbeiträge von meinem alten Blog zu sichten und auf den neuen Blog zu übertragen. Teilweise war das ziemlich nervenaufreibend. Habt ihr schon mal versucht fast 100 Beiträge an einem Tag zu veröffentlichen? Ich musste also x-mal bestätigen, dass ich kein Roboter bin.
Nun gut, dieses Vorhaben ist geschafft und ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis.

Am 21. Juni war ich bei einem Event dabei. Laura Newman hat ihr neues Buch Coherent mit einem Flashmob veröffentlicht. Es hat wirklich viel Spaß gemacht, einfach dabeizusein und zu sehen, wie glücklich man eine Autorin machen kann, indem man einfach nur einen verrückten Tag virtuell miteinander verbringt. Im Zuge dieser Veranstaltung habe ich einen Gutschein für Coherent gewonnen und direkt am Sonntag eingelöst. Sonst wäre es ja kein Flashmob gewesen.

Außerdem hat der Juni mein Privatleben ein wenig aufgerüttelt. Ich habe eine Wohnung gefunden, in die ich absolut verliebt bin. Im August werde ich umziehen und freue mich schon wahnsinnig darauf.
Wer mich etwas kennt, der weiß, dass ich nicht gerne vor vielen Leuten spreche. Leider muss man während des Studiums zwangsläufig Referate halten. Nun habe ich also im Juni das letzte Referat meines Lebens (zumindest meiner Unikarriere) gehalten - hoffentlich.

Das Ende des Monats begrub sich dann unter Arbeit. Das Ergebnis ist doch aber recht hübsch geworden.

Schreibprojekte


Im Juni habe ich endlich wieder Muse gehabt, um an meinen Projekten zu arbeiten. Nach Monaten der Stagnation, habe ich mich wieder in einen gewissen Fluss gearbeitet. Das Rewrite von meinem NaNo2013-Projekt Zwischen Licht und Schatten kleckert sich dahin, aber ich bin froh, dass ich wieder schreibe. Und ich habe so viel Spaß daran, dass ich nun nichts mehr dazwischenkommen lassen möchte.
Aus diesem Grund habe ich im Juni die vorerst letzten Folgen meines Blogromans Das Haus in den Zuckerbergen veröffentlicht.
Auch andere Projekte schwirren schon wieder in meinem Kopf rum. Natürlich. Aber diese sind noch nicht spruchreif. Übt euch also in Geduld ;)

Eine kleine Neuentdeckung ist für mich die App WriteoMeter für Android. Mit den Statistiken kann man wunderbar seinen Schreibfortschritt dokumentieren, ein bestimmtes Wortziel anpeilen, einzelne Projekte planen und ablenkungsfrei schreiben.
Zwischen Licht und Schatten umfasst nach dem Juni 5.344 Wörter.

Bücher und Lesen


Neuzugänge

In diesem Monat sind "nur" drei Bücher bei mir eingezogen:

*Klick aufs Cover, um zum BücherBummel zu kommen

Ausgelesen habe ich auch drei Bücher:

 *Klick aufs Cover, um zu meinen Buchgedanken zu kommen

Auch wenn ich 1.098 Seiten mit diesen Büchern gelesen habe, hat sich mein SuB-Stand nicht verändert. Ich habe weiterhin 139 ungelesene Bücher.

Leseliste

Auf meiner Leseliste standen noch 6 weitere Bücher, die ich nicht gelesen habe:
  1. Frühlingsträume: Nora Roberts
  2. Die Liebe deines Lebens: Cecelia Ahern
  3. P.S. Ich liebe dich: Cecelia Ahern
  4. Sommersehnsucht: Nora Roberts
  5. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand: Jonas Jonasson
  6. Das Leuchten der Stille: Nicholas Sparks
meine Leseliste für den Juli:
  1. Traumbold: Dana Müller
  2. Das Leuchten der Stille: Nicholas Sparks
  3. Sommer in Maine: J. Courtney Sullivan
  4. Alle deine Zeilen: Sofie Cramer
  5. Liebe im Gepäck: Sophie Berg
  6. Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry: Rachel Joyce
  7. Du und ich und all die Jahre: Amy Silver

Ausblick


Im Juli findet das Camp NaNoWriMo statt. Ich habe mir ein Ziel von 20.000 Wörtern gesetzt. Im Juli muss ich schon einige Vorbereitungen für meinen Umzug im August treffen und mir eine kleine Auszeit gönnen. Ob ich in der Zeit zum Bloggen komme, weiß ich noch nicht. Außerdem steht meine Bachelorarbeit an: ich muss mich anmelden und kann dann hoffentlich bald anfangen zu schreiben.
---------------------------------------------------

Links

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...