[Buchgedanken] Besser so als anders: Meredith Goldstein

Sonntag, November 15, 2015 Tinka Beere 0 Comments

Klappentext
„Das Leben kommt schneller, als man denkt
Eine Innenarchitektin, die eindeutig zu viel Zeit auf dem Sofa ihres Therapeuten verbringt. Eine Castingfrau, die für den Mann ihres Lebens noch die perfekte Besetzung sucht. Und ein chaotischer Bibliothekar, der für seinen kranken Hund fast alles tut, aber zu einer Frau noch nie »Ich liebe dich« gesagt hat.
Was passiert, wenn diese drei am Hochzeitswochenende ihrer besten Freundin beschließen, ihr Leben umzukrempeln, erzählt die bekannte Kolumnistin Meredith Goldstein mit Charme und Witz in ihrem scharfsinnigen und unwiderstehlich komischen Romandebüt.“



Originaltitel: The Singles 

Übersetzt von Christiane Winkler

Deutsche Erstausgabe, 2012

Umfang: 284 Seiten

ISBN: 978-3-641-08348-9
Verlag: Diana

Es gibt Bücher, die liegen auf dem SuB und man weiß eigentlich gar nicht mehr, warum sie überhaupt da liegen. Die Motivation zum Lesen fehlt, bis man irgendwann einen Rappel bekommt, und sie doch liest, einfach nur, damit sie weg sind.

So ein Buch war Besser so als anders. Ich hab wie immer den Klappentext nicht gelesen und hatte auch sonst keinerlei Erwartungen. Ich habe es gelesen und gelesen und gelesen, auch recht schnell, aber mir immer wieder gedacht: Was bringt es mir, das Buch zu lesen? Es liest sich leicht, aber irgendwie hat es keinen Mehrwert für mich. Im Prinzip geht es darum, dass die Geschichte von verschiedenen Personen erzählt wird, die alle auf eine Hochzeit eingeladen sind. Da passiert dann ein bisschen was aufregendes und dann beruhigt sich alles wieder. Ende, aus.

Dazu sind die Charaktere noch ziemlich flach erzählt. Ich mochte Vicki, eine der Brautjungfern, ganz gerne, aber irgendwann blieb auch die Sympathie für sie auf der Strecke. Ich schließe dieses Buch und nehme für mich nichts daraus mit. Schade. Ich habe selten ein Buch gelesen, dem ich so neutral gegenüber stand.

Vielleicht hätte es mir besser gefallen, wenn der Englische Titel The Singles mehr oder weniger übernommen worden wäre. Denn irgendwie scheint es darum zu gehen, dass Singles nicht glücklich sein können, sich mit jedem rumtreiben können, ob nun vergeben oder nicht und obendrein ein Problem für jeden sind, der eine Hochzeit plant, man weiß nicht, wohin man sie setzen soll.

Fazit: ❤❤/❤❤❤❤❤
Ein Buch, das man nicht lesen muss. Dennoch liest es sich schnell weg, wenn man es von seinem SuB runter haben will.

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen...