Höhen und Tiefen der Buchveröffentlichung

Samstag, Oktober 15, 2016 Tinka Beere 4 Comments

In meiner Teestube seid ihr es ja gewohnt, dass ich ein bisschen hinter die Kulissen blicken lasse. Nun ist die Veröffentlichung meines Buches "30 Tage Schreibchallenge" schon ein bisschen über eine Woche her und ich denke, ich kann ein kleines Fazit ziehen und euch berichten, was gut und was weniger gut gelaufen ist.

Es ist zwar nicht meine erste Veröffentlichung gewesen, dennoch war es diesmal etwas Besonderes. Erstens hatte ich wesentlich mehr Ahnung von Marketing, was zumindest erste sichtbare Erfolge brachte (Zeitweise in der Top 10 der eBook-Ratgeber zum Thema Zeitmanagement auf Amazon und bereits 8 Rezensionen) und zweitens ich bin für das eBook diesmal nicht über einen Distributoren gegangen. Beim "Blogging Guide" hat ja Neobooks alles für mich gemacht: u.a. Buchsatz und das Verteilen des Buches auf verschiedene Shops.


Das eBook von "30 Tage Schreibchallenge" ist bisher ausschließlich über Amazon zu kaufen. Das Buch dafür vorzubereiten hat mir riesigen Spaß gemacht, auch wenn es teilweise anstrengend war. Gesetzt habe ich das Buch auf Empfehlung von Annika mit Jutoh. Das ist eine Software, die genau für diesen Zweck gemacht wurde: das Setzen eines eBooks. Ich kam wirklich super damit klar. Ein wenig fummelig war das Einfügen der Bilder, aber das ist man von Word zum Beispiel auch nicht anders gewohnt :D

Auch der Upload über kdp war wirklich einfach für mich, da ich Annikas Tipps aus dem Kurs in der Hinterhand hatte, und weil ich ein wenig voreilig war (besser ist das Buch zu früh als zu spät da :D ), konnte man das Buch schon am 6. Oktober 2016 kaufen.

Lief also super.

Was danach so alles abging, konnte ich am Anfang überhaupt nicht einschätzen. Mein Marketingplan reichte nur bis zur Veröffentlichung, aber weniger darüber hinaus, weil ich keine Ahnung hatte, was ich noch so spannendes auf die Beine stellen konnte. Demzufolge war ich echt froh, als die ersten Rezensionen eintrudelten. Ich bin total begeistert von dem Feedback und meine Befürchtung, dass das Buch irgendjemandem überhaupt nicht gefallen konnte, wurden bisher glücklicherweise nicht bestätigt.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal bei allen bedanken, die meine Beiträge geteilt haben. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet - vermutlich hat es mich deswegen auch so überwältigt.

Als das eBook online war, kamen einige Leute an und fragten, wann denn das Taschenbuch erhältlich wäre. Ich musste sie vertrösten ...

Von Anfang an hatte ich geplant, dass es eine Printversion geben sollte. Das bietet sich einfach an, daher ist das Taschenbuch auch eine abgespeckte Version, weil man dort eben nicht hineinschreiben kann.
Dass ich das Taschenbuch über BoD veröffentlichen wollte, war mindestens genauso klar. Frühzeitig hatte ich mich angemeldet und mir alles angeschaut, damit auch nichts schief gehen konnte. Dachte ich ...

Tatsächlich gab es aber beim Coverupload ein paar Probleme und auf meine Nachfrage per Mail wurde mir eine Lösung vorgeschlagen, die nicht funktionierte. Ich hatte selbst zu verschiedenen Zeitpunkten erneut versucht, das Cover neu hochzuladen, aber immer wieder gab es eine Fehlermeldung, die dann keine Fehler, die es zu verbessern gab, enthielt. Auf die Antwort auf meine Nachfrage warte ich bis heute.

Sicherlich liegt es an der Buchmesse, dass die Menschen bei BoD beschäftigt sind, aber es ist ja nicht so, dass ich nicht auch unter Zeitdruck stehen würde. Also beschloss ich am Donnerstag, mich nach Alternativen umzusehen und schon am Abend konnte man das Taschenbuch von "30 Tage Schreibchallenge" bei epubli kaufen. Seit heute ist es auch auf Amazon bestellbar.

Der Vorteil dieser Aktion ist, dass ihr das Taschenbuch endlich kaufen könnt. Einzig ein Nachteil bleibt: sowohl auf Amazon als auch bei epubli müsst ihr Versandkosten zahlen.
Wer mich also unterstützen möchte, kann das Buch gern bei epubli bestellen, denn dort bekomme ich ein bisschen mehr Geld dafür :-D

Ich bin mal gespannt, wann sich BoD vielleicht bei mir meldet. Mein Dummy-Exemplar ist bisher auch noch nicht angekommen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass meine bestellten Bücher über epubli noch vor dem Dummy von BoD bei mir eintreffen. Bleiben wir also gespannt.


Auf jeden Fall ist meine kleine Odyssee damit beendet und ich bin alles in allem doch sehr zufrieden. Sicherlich werde ich BoD noch mal eine Chance geben - nur eben mit einem anderen Projekt.


Hier nochmal die Links zum Buch:

Kommentare:

  1. Huhu Tinka,

    sehr interessanter Blogpost. Ich finde es immer spannend, welche Erfahrungen andere Autoren so machen. Das mit BoD ist wirklich ärgerlich, aber gut, dass du das über epubli dann noch hinbekommen hast.

    Ganz liebe Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
  2. Puh, was für eine Achterbahnfahrt!

    Ich bin froh, dass letztendlich alles gut ausgegangen ist und wäre sehr interessiert daran zu erfahren, ob / wann / wie BoD sich gemeldet hat. Das wäre für zukünftige Projekte sicherlich nicht uninteressant zu wissen. Sowohl für dich, als auch für andere :D

    Danke, dass ich daran so live teilhaben konnte!

    Liebe Grüße,
    Sarah <3

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das bin ich auch, Sarah :)

    Da bin ich auch sehr gespannt, vielleicht ergibt sich auf der Buchmesse ja die Gelegenheit, mal nachzufragen :D

    <3

    AntwortenLöschen

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Kreatives Tief und Life-Update

Seit ein paar Tagen kribbelt es mir so dermaßen in den Fingern, dass ich nicht mehr anders kann, als endlich wieder zu bloggen. Es hat ...