[Schreibmonat] NaNoWriMo 2016 | NaNo-Fragen 1

Sonntag, Oktober 16, 2016 Tinka Beere 3 Comments

Die Zeit rast und rast und wir haben es schon Mitte Oktober. Zwar steht im Moment noch alles unter dem Zeichen der Buchmesse, aber danach gibt es auch schon das nächste große Event für Autoren: Der NaNoWriMo oder National Novel Writing Month.

Im November werden wieder auf der ganzen Welt Autoren in die Tasten hauen und gemeinsam ihre Geschichten schreiben. Ich bin nun schon das vierte Jahr in folge beim NaNo dabei und werde euch hier über auf dem Laufenden halten.

Wer mit  mir und anderen tollen Autoren - meinen NaNo-Hasen - schreiben und sich austauschen möchte, ist in meiner NaNo-Veranstaltung herzlich willkommen. Dort kam schon im Vorfeld die Frage auf, ob ich wieder ein paar Fragen stellen kann, die dann in der Veranstaltung oder den Blogs beantwortet werden dürfen. Ja, klar kann ich: hier ist also Runde eins meiner NaNo-Fragen.

P.S. Ein paar Fragen habe ich aus meinem Buch "30 Tage Schreibchallenge" stibitzt ^^ - Verlinkt mir doch gern eure Blogbeiträge, damit ich mal vorbeigucken kann <3

Das Banner dürft ihr gern für eure NaNo-Updates verwenden.

Frage 1: In wenigen Wochen ist es soweit, der NaNoWriMo beginnt. Ist dies dein erster NaNo und weißt du schon, was du schreiben möchtest?

Nein, wie oben schon geschrieben ist dies bereits mein vierter NaNoWriMo - ich habe allerdings noch überhaupt keinen Plan, was ich schreiben möchte. Wird wieder eine sehr spontane Sache :D

Frage 2: Wie bereitest du dich auf den NaNoWriMo vor?

Ich möchte bis zum Beginn zumindest die erste Überarbeitung, also das erste Lesen plus Anmerkungen machen, von "Back to the Roots" fertig haben. Das sollte definitiv machbar sein, denn so lang ist die Geschichte nicht.

Frage 3: Welches Ziel hast du im NaNoWriMo? Reichen dir die 50.000 Wörter oder möchtest du mehr schaffen?

In diesem Jahr kann ich weder einschätzen, wie lang mein Projekt wird noch wie viel Zeit ich überhaupt fürs Schreiben haben werde. Ich versuche die 50.000 Wörter zu schaffen, garantiere aber für nichts ...

Frage 4: Hast du eine spezielle Strategie für den NaNoWriMo? Möchtest du jeden Tag die gleiche Wortzahl schaffen oder du zu den Blitzstartern gehören, die die 50.000 Wörter schon nach den ersten Tagen erreichen?

Jeden Tag ein bisschen ist in meiner Situation das gesündeste ... Ob ich mich wieder zu irgendwelchen akrobatischen Aktionen hinreißen lasse, kann ich nicht ausschließen. Eine 50k5d-Challenge wird aber definitiv nicht drin sein.

Frage 5: Was erwartest du für dich und dein Schreiben vom NaNoWriMo?

Vermutlich wird es keine großen Überraschungen mehr für mich geben was mein Schreiben betrifft. Ich hoffe allerdings, wieder so viele tolle Menschen kennenzulernen wie in den letzten Jahren, Spaß beim gemeinsamen Schreiben zu haben und eine weitere Geschichte zu beenden :)

Kommentare:

  1. Liebe Tinka,
    Dein Link zur Facebook Gruppe funktioniert bei mir leider nicht. Ich bewundere immer die Leute die beim NanoWrimo mitmachen. Ich habe leider so wenig Zeit, ich glaube es würde kaum Sinn machen...weil ich ja schon vorher weiß, dass ich das Ziel nicht erreichen werde. Aber ich würde mich sehr gerne mit anderen Schreiberlingen austauschen, vielleicht sollt ich also doch mitmachen, auch wenn das Ganze zum Scheitern verurteilt ist :D

    Liebe Grüße, Anja
    www.wortlichter.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich bin ja jetzt zum ersten Mal dabei und freu mich schon :)
    Ich werde nicht mit meinem Blog teilnehmen, mich aber gerne - so weit möglich - an den Dikussionen der Facebookgruppe beteiligen.
    Mir hat es so gut getan neulich an dem von dir veranstalteten Schreibabend teilzunehmen, da mich die Aufgaben einfach total motiviert haben.
    Ich habe mich jetzt einfach mal mit 50K in deine Liste eingetragen, weil ich ehrlich gesagt gar nicht so wirklich den Überblick habe, wie viele Wörter ich im Endeffekt benötige, bis ich meinen Roman fertig geschrieben habe :D Im Endeffekt geht es mir auch einfach darum ins Schreiben reinzukommen, dies als festen Bestandteil in meinen Tagesablauf aufzunehmen und eine Geschichte, die als Roman betitelt werden könnte, zu Ende zu schreiben (anfangen kann ich nämlich ganz gut. Und dann ...), ganz gleich was später daraus werden wird.

    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    es kann sein, dass du zunächst der Facebook-Gruppe Writers' Inn beitreten musst. Das liegt daran, dass so nicht jeder von außen in die "privateren" Gespräche schauen kann ;)
    Wenn du in der Gruppe auf Facebook mitmachst, dann kannst du dir auch ein anderes Ziel setzen. Heute habe ich eine Tabelle angelegt, du kannst zum Beispiel einfach versuchen 10.000 Wörter zu schreiben. Das wäre doch auch schon was ;)


    Liebe Nanni,
    das freut mich wirklich sehr :)
    Ja, das Geschichten beenden ist wirklich nicht leicht. Und genau um sowas zu erreichen, ist der NaNo perfekt.
    Mir fällt es auch immer total schwer abzuschätzen, wie viele Wörter ich für eine Geschichte brauche. Zur Not hängt man einfach eine andere Geschichte dran ^^

    AntwortenLöschen

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Die letzten Wochen sind wie eine Reise. Ein Trip zu mir selbst. Zu dem, wer ich bin, wer ich sein will und auch woher ich komme. Was sol...