[Gemeinsam lesen] Seelen: Stephenie Meyer

Donnerstag, November 03, 2016 Tinka Beere 0 Comments

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Seelen von Sephenie Meyer und bin auf Seite 13.


»Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.«
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.
Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich wusste, es würde mit dem Ende anfangen, und das Ende würde in diesen Augen aussehen wie der Tod.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



Ich habe schon vor einer kleinen Weile angefangen, das Buch zu lesen, war aber direkt davon gefesselt. Außerdem fand ich allein schon den Prolog super inspirierend.
Schade, dass ich im Moment nicht so viel zum Lesen komme ...


4. Welches der Bücher, die du in der Schule lesen musstest, mochtest du am liebsten? Und welches hast du am meisten gehasst? (KiraNear)

Tatsächlich muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass man durch die Schule mehr oder weniger dazu gezwungen wird, Bücher zu lesen. Durch diesen Zwang heraus lese ich sie prinzipiell schon einmal weniger gerne. Was ich aber am meisten mochte, war Faust.
An viele andere Bücher kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber ich glaube, gehasst habe ich keines der Bücher ...

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Big Brother is watching you

Heute ist wieder einer der "ich bin unausstehlich"-Tage. Ich fühle mich doof. Möchte mich den ganzen Tag nur zu Hause verste...