Autorenleben im März | Update 3/2018

Mittwoch, März 28, 2018 Tinka Beere 0 Comments



Jetzt sind seit dem letzten Update schon fast zwei Monate ins Land gegangen und ich war eben am Überlegen, ob sich ein Update überhaupt lohnt 😁 Aber da ich euch ja versprochen habe, dass es in diesem Jahr regelmäßig auch auf meinem Blog einen Blick hinter die Kulissen geben wird, möchte ich mich natürlich daran halten.

Die Leipziger Buchmesse


Das größte Ereignis, das mir in guter Erinnerung liegt, ist natürlich die Leipziger Buchmesse. Es war wundervoll, all die tollen Menschen wiederzutreffen, denen ich mich durch die gemeinsame Leidenschaft so verbunden fühle. Ein komischer Mensch ist viel weniger komisch, wenn er unter Seinesgleichen ist, nicht wahr?
Die folgende Woche war bei mir dann auch erstmal langsam machen angesagt, da ich mich auf der Messe ziemlich erkältet habe. Da war natürlich nicht viel mit Schreiben, ähnlich wie auch die Wochen davor. Leider ist es nun einmal so, dass der Alltag viel zu gerne mit Überraschungen da auf einen wartet, wo man ihn am wenigsten vermutet.

Ein neuer Schreibcomputer

Die größte Änderung ist mir direkt beim Blick auf meinen Schreibtisch aufgefallen. Mein Lenovo fehlt und nun steht dort ein mächtiges Ungetüm, das mich in meinem Schreiballtag begleitet. Zuvor musste ich eine Woche ohne PC auskommen (die Details erspare ich euch an dieser Stelle einfach), was mich nochmal ziemlich aus der Bahn geworfen hat. Es ist beängstigend und faszinierend zugleich für mich, dass ich wirklich so ein Routinemensch bin 😏 Außerdem ist die Playsi auf den Schreibtisch gewandert. Bis jetzt bin ich eisern genug, diese nur am Wochenende oder nach Feierabend anzurühren, aber mal gucken, wie lange dieser Zustand anhält ...

Mermaid

Und so stehe ich beim Schreibprojekt Mermaid noch fast an der gleichen Stelle wie beim letzten Mal. Aber eben auch nur fast, denn ich habe angefangen zu schreiben. Aktuell sind es knapp über 5.000 Wörter und es läuft soweit auch ganz gut, wenn ich denn in meinen Flow komme.
Wie es meistens bei mir der Fall ist, kommen dann und wann die absurdesten Projekte um die Ecke und wie so oft gehe ich ihnen nach. Ich liebe einfach die Anfangsmotivation, wenn ich den Ideen und plötzlichen Einfällen nachgehe und noch nicht weiß, wohin sie mich führen werden.

Neue Projekte

Schon vor einigen Wochen habe ich das Projekt Sturmleuchten angegangen. Worum es sich handelt werde ich noch nicht verraten, aber ihr könnt meinen Weg auf dem Instagram-Account dazu verfolgen. Ansonsten wird es dann und wann auch hier davon zu lesen geben, wenn es sich anbietet.

Außerdem beschäftige ich mich momentan sehr intensiv mit dem Thema Selbstliebe und auch da ist mir eine Idee gekommen, die mich nicht so ganz loslassen will. Immer wieder mache ich mir Gedanken über die Umsetzung, denn es würde ein sehr, sehr persönliches Projekt werden, darum möchte ich mich nicht leichtfertig für eine Art der Umsetzung entscheiden, wenn ich sie später bereuen könnte, weil sie nicht gut durchdacht ist.


Das Camp-NaNo im April

Wie in jedem Jahr liegt im April wieder das Camp NaNoWriMo an. Wer es noch nicht kennt: Auf der ganzen Welt treffen sich Autoren (virtuell und real), um an ihren Geschichten zu arbeiten. Ich hoffe sehr, dass ich dadurch die Motivation bekomme, wieder verstärkt an Mermaid zu arbeiten.

Wenn ihr mögt, schaut doch im Writers' Inn (meiner Facebook-Gruppe für Autoren) in der Camp-Veranstaltung vorbei und lasst euch von den anderen motivieren 😊

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Ein Kapitel geht zu Ende

Die Teestube wird mit diesem letzten Beitrag geschlossen. Ich habe mir lange und viele Gedanken darum gemacht, aber nun ist es Zeit, ein neu...