Oh du fröhliche - Update und Blick in die Zukunft

Dienstag, Dezember 12, 2017 Tinka Beere 0 Comments



Einige Zeit ist schon wieder ins Land gegangen, seit ich das letzte Mal gebloggt habe. Das sind immer die Phasen des Lebens, in denen viel passiert und man nicht dazu kommt, darüber zu schreiben.
Nun stecken wir also schon mitten in der Weihnachtszeit und heute stelle ich überrascht fest, dass ich tatsächlich ein Weihnachtslied mitgesungen habe. Heute ist der 7. Dezember, ich weiß allerdings nicht, wann ich es schaffe, diesen Beitrag online zu stellen. Wenn das Leben spielt, wie ich es mir denke, schaffe ich es frühstens am Sonntag. Dann ist schon der 2. Advent und irgendwie Halbzeit. Auch wenn es nur drei Tage sind, passiert bis dahin eine ganze Menge. Ich erreiche einen weiteren großen Meilenstein meiner Autorenkarriere und veröffentliche mein fünftes Buch.
An dieser Stelle resümieren ich für mich selbst, um zu lernen, dass ich stolz auf das sein darf, was ich erreicht habe, und für diejenigen, die es (noch) nicht wissen.


Buch eins: Bloggen Guide - Tipps für Anfänger, Buchblogger und Autoren

Erschienen im Herbst 2015 fasste dieser Ratgeber alles über das Bloggen zusammen, was ich mir darüber angelesen und ausprobiert hatte. Außerdem umfangreiche Tipps zum Umgang im und mit Social Media. Ausgangspunkt für dieses Herzensprojekt waren die vielen Fragen, die sich irgendwann doppelten und ich ahnte, ich konnte und wollte den ganzen Fragen irgendwann mit den immer gleichen Antworten gegenüberstehen. Und bevor mir die gute Laune und Euphorie zu dem Thema schwinden konnte, schrieb ich dieses Buch. Nein, ich schrieb nicht - es floss förmlich aus mir heraus.


Buch zwei: Gedanken bei Kerzenschein

Die erste Anthologie des Schreibmeer erschienen im Dezember 2015. Beigetragen habe ich die Geschichte "Der Nussknacker und das Mädchen". Damals steckte ich mitten in meiner Bachelorarbeit über Hans Christan Andersens Märchen ... vielmehr sollte ich drin stecken ... und ließ mich also märchenhaft inspirieren. Außerdem habe ich das Büchlein herausgegeben.


Buch drei: 30 Tage Schreibchallenge

Pünktlich zum NaNoWriMo 2016 brachte ich dieses quirlig süße Büchlein heraus. In seiner Aufmachung spiegelt es mich selbst total wieder und ich freue mich, zu lesen wie sehr es anderen Autoren geholfen hat.
Im Grunde beinhaltet es einen ersten Überblick über die zahlreichen Arten, wie man eine Geschichte schreiben kann und begleitet den Autor 30 Tage lang auf dem Weg zu seiner Geschichte.


Buch vier: Gruselmeer - schaurig schöne Kurzgeschichten

Diese Geschichtensammlung erschien erst im Oktober diesen Jahres, dem ich die Geschichte "Carnivorenexpress" beigegeben habe. Inspiriert durch einen Traum begleitet mich die Geschichte schon seit einigen Jahren, doch die richtige Gelegenheit, sie zu Papier zu bringen, bot sich erst mit diesem Projekt.


Buch fünf: Schreibkalender 2018

Schließlich mein aktuellstes Buch, eine Mischung aus Kalender und Ratgeber für Autoren. Sie können hiermit ihr Schreibjahr planen, einzelne Phasen der Autorenarbeit festhalten und täglich Gedanken, Wortzahlen, Zitate und vieles mehr in ihm festhalten.


Das Jahresende ist also bald gekommen und mir ist danach, ein Fazit für mich zu ziehen, wie es im nächsten Jahr und generell mit dem Schreiben für mich weitergehen soll. Obgleich ich eigentlich, ganz eigentlich Jugendbücher schreiben möchte, ist eine gewisse Tendenz zu erkennen und ich kann nicht leugnen, dass es mir eine Herzensangelegenheit ist, anderen Menschen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Genau das wird immer so für mich bleiben. Wie die nächsten Ratgeberprojekte aussehen werden, weiß ich noch nicht, aber sie werden sicher nicht lange auf sich warten lassen.

Mit den Kurzgeschichten habe ich gedanklich vorerst abgeschlossen. Ich konnte mich noch nie wirklich kurzfassen und will zu viel auf einmal, als dass es in kurze Texte passt. Dies ist kein "nie wieder", aber ein "vorerst nicht mehr".

Im nächsten Jahr wird meine Priorität auf meinen Jugendbücher liegen. Genauer gesagt einem. Was es ist, werde ich euch an dieser Stelle nicht verraten. Ich gebe mir ein Jahr, um mich fokussiert darauf zu konzentrieren. Den genauen Plan könnt ihr im Schreibmeer nachlesen, wenn ihr möchtet.

Hier erlaube ich mir einen kleinen Hinweis auf meine Facebookgruppe, für alle, die mich verstärkt unterstützen und noch früher von meinen Projekten erfahren möchten.

Nun wünsche ich euch (vermutlich ist ja Sonntag) einen schönen 2. Advent 🤗

0 Kommentare:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Noch eine Tasse Tee?

Ein Kapitel geht zu Ende

Die Teestube wird mit diesem letzten Beitrag geschlossen. Ich habe mir lange und viele Gedanken darum gemacht, aber nun ist es Zeit, ein neu...